[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD OV Cadolzburg.

Brusela-Report :

Der Brusela-Report ist das kommunale politische Magazin der Cadolzburger SPD.
Der Brusela-Report erscheint 3x jährlich und wird kostenlos an alle Haushalte in Cadolzburg und seinen Außenorten verteilt.

 

infra-Bioenergiezentrum machte neugierig :

Umwelt


Biogasanlage bei Seckendorf

Strom für 6.300 Haushalte aus Seckendorfer Produktion

Tausende interessierter Besucher nahmen bei einem Tag der Offenen Tür die fast fertige Biogasanlage der infra fürth gmbh bei Seckendorf unter die Lupe. Mitarbeiter der infra führten in Gruppen über die Anlage und klärten über Bauwerk, Verfahren, Rohstoffe und Gasaufbereitung auf.

Nach dem Spatenstich vor einem Jahr konnte im Sommer / Herbst 2011 durch die regionalen Landwirte der BMLG (Biomasseliefergesellschaft) Fürth die erste Ernte aus einem Umkreis von ca. 15 km eingefahren werden. Ca. 35.000 t Maissilage und ca. 3.000 t Getreideganzpflanzensilage sowie kleinere Mengen an Gras und Hirse warten in den vollen Silos auf die Vergärung.
Nach Inbetriebnahme im Dezember 2011 und erfolgreichem Hochfahren der Anlage können ca. 5,5 Mio. Normkubikmeter Bioerdgas ins Netz eingespeist werden. Bei Entnahme des Gases z.B. an Heizkraftwerken der Infra kann daraus Strom für ca. 6.300 und Wärme für ca. 2.000 Haushalte produziert werden.
Es wurde aber nicht nur der Wissensdurst der Interessierten aus Stadt und Land Fürth gestillt, fürs leibliche Wohl war ebenso gesorgt. So entwickelten sich zahlreiche Gespräche außerhalb der Führungen zu wichtigen Themen wie Maisanbau, Fruchtfolgen, CO²-Bilanz und dem Lieferverkehr. Mitarbeiter der infra und der BMLG standen Rede und Antwort, manches „Vorurteil“ konnte ausgeräumt werden.
Johannes Strobl, Landwirt aus Greimersdorf und BMLG-Geschäftsführer, lobte auch seine Gemeinderatskollegen für das einmütige Plazet zum Bioenergiezentrum: „Der Markt Cadolzburg hat mit dem entsprechenden Bebauungsplan die Grundlage für dieses richtungweisende Beispiel erneuerbarer Energieproduktion gelegt: Davon werden nicht nur Verbraucher und Umwelt langfristig profitieren, sondern auch die heimische Landwirtschaft als Rohstofflieferant.“

 

- Zum Seitenanfang.