[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD OV Cadolzburg.

Brusela-Report :

Der Brusela-Report ist das kommunale politische Magazin der Cadolzburger SPD.
Der Brusela-Report erscheint 3x jährlich und wird kostenlos an alle Haushalte in Cadolzburg und seinen Außenorten verteilt.

 

Marlene Rupprecht lud zum Jahresempfang nach Neustadt sein :

MdB und MdL


Neujahrsempfang von Marlene Rupprecht

Politik jenseits von Fast-Food und 90 Sekunden
Um gesellschaftliche Fragen einmal jenseits von 90-Sekunden-Statements und der Kurz­atmigkeit der New-Ticker zu diskutieren, hatte die Tuchenbacher SPD-Bundestags­abgeordnete wieder Vertreter aus Wirtschaft, Kultur und sozialem Leben sowie politische Repräsentanten nach Neustadt/Aisch eingeladen. 120 Teilnehmer aus gesamten Bundestags­wahlkreis Fürth und Marlene Rupprechts Betreuungs­wahlkreis Erlangen nutzten die Gelegenheit, um im Evangelischen Gemeinde­zentrum bei Sekt und einem Imbiss miteinander ins Gespräch zu kommen.

Nach Grußworten von Neustadts Bürgermeister Klaus Meier, dem stv. Landrat Bernd Schnizlein und MdL Christa Naaß forderte Marlene Rupprecht zunächst, „sich bisweilen auch den Luxus zu leisten, eigene tagespolitische Entscheidungen kritisch zu beleuchten und darüber nachzudenken, wo es denn mittel- und langfristig hingehen soll.“

Marlene Rupprecht: „Beteiligung vor Ort ist das, was zählt“
Am Beispiel von Auslands­adoptionen und künstlicher Befruchtung problematisierte die SPD-Kinderexpertin die den Konflikt zwischen Kinderrechten und dem, was von einzelnen Bevölkerungs­gruppen und Lobbyisten gewünscht wird: „Wir müssen dann abstrahieren vom persönlichen Schicksal und fragen, was gut ist für die Gesellschaft und wie die Menschenrechte bestmögliche Geltung haben.“

In Anwesenheit zahlreicher Bürgermeister, Stadt-, Gemeinde- und Kreisräte regte Marlene Rupprecht an, die Beteiligung in der Kommune als Chance für eine Revitali­sierung der Demokratie zu nutzen: „Die Beteiligung vor Ort ist das, was zählt. Wenn Bürger über öffentliche Leistungen mitentscheiden, schafft dies nicht nur Akzeptanz. Es trägt auch dazu bei, Entwicklungen im Sinne der Allgemeinheit besser zu steuern und die öffentliche Verwaltung ebenso wie Gemeinde- und Stadträte besser zu erden.“

Bürgermeister aller Couleur zu Gast in Neustadt/Aisch
Bei Marimbafon-Klängen der Musikschule unterhielt sich die SPD-Bundestags­abgeordnete Marlene Rupprecht danach mit ihrer bunten Gästeschar, darunter Bürger­meister aller parteipolitischen Couleur, die Fürther Sozial- und Kultur­referentin Elisabeth Reichert, Alt-Landrat Dr. Dietrich Sommerschuh, Großhabersdorfs Kreis­rätin Eva Sommerschuh, Steins Bürgermeister Kurt Krömer und BLSV-Sportkreis­vorsitzendem Walter Köhler.

 

- Zum Seitenanfang.