[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD OV Cadolzburg.

Brusela-Report :

Der Brusela-Report ist das kommunale politische Magazin der Cadolzburger SPD.
Der Brusela-Report erscheint 3x jährlich und wird kostenlos an alle Haushalte in Cadolzburg und seinen Außenorten verteilt.

 

SPD-Generalsekretär ehrte langjährige Mitglieder :

Ortsverein

Die Geehrten und die Ehrenden

Aktive Zeitzeugen politischer Entwicklungen

125 Jahre gibt es die Sozialdemokratie in Cadolzburg. Die sechs langjährigen Mitglieder, die Bayerns SPD-Generalsekretär Uli Grötsch MdB und SPD-Ortsvorsitzende Silvia Bischoff auf dem Jubiläumsabend in der Bauhofscheuene auszeichneten, bringen es nicht nur gemeinsam auf 260 Jahre Mitgliedschaft, sondern prägten das Gesicht der Cadolzburger SPD.

Seit 25 Jahren ist Jürgen Wüst im Cadolzburger SPD-Ortsverein aktiv. Frühere Ortsvereins-Vorsitzende (2001 – 2005) ist seit Jahrzehnten ein absoluter „Basisarbeiter“. Für seinen vorbildlichen Einsatz wurde Jürgen Wüst mit der Willy-Brandt-Medaille und dem Ehrenbrief der Bundes-SPD ausgezeichnet.

Für 40 Jahre wurde Jürgen Endres, der aus einer alten SPD-Familie stammt, als Betriebsrat bei Cadolto für Arbeitnehmerrechte eintrat und auch für den Gemeinderat kandidierte, geehrt. Ebenfalls 40 Jahre hält Evi Haas der SPD die Treue. Die frühere Sparkassenangestellte war von 1978 – 1996 Marktgemeinderätin und hilft bis heute, wo sie gebraucht wird. Die dritte „40erin“ ist Karin Keim, die 1978 im Zug des erfolgreichen „Aufbruchs“ durch Claus Pierer eingetrat.

Seit einem halben Jahrhundert wirkt der frühere Landtagsabgeordnete Heiko Schultz mit. 1972 in den Steinbacher Gemeinderat gewählt, legte er gemeinsam mit Altlandrat Heinrich Löffler 1978 mit der Fusion der SPD-Ortsvereine Cadolzburg und Wachendorf die Basis für 24 Jahr erfolgreiche Kommunalpolitik. Von 1978 bis 2007 war Heiko Schultz im Kreistag tätig, führte von 1978 bis 1986 den SPD-Ortsverein Cadolzburg, den SPD-Kreisverband, den SPD-Unterbezirk und die SPD-Kreistagsfraktion. 1986 wurde er erstmals „für Franken im Landtag“ gewählt und fuhr bis 203 bei den Landtagswahlen Spitzenergebnisse für die SPD in Cadolzburg ein.

Seit 65 Jahren ist Gerd Pfuhl, früher Lokomotivführer, Feuerwehrmann, Gewerkschafter und AWO-Mitglied in der SPD. Über Jahrzehnte wirkte er auch im Cadolzburger SPD-Ortsverein gemeinsam mit seiner Frau immer dort mit, wo es anzupacken galt.

 

- Zum Seitenanfang.