[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD OV Cadolzburg.

Brusela-Report :

Der Brusela-Report ist das kommunale politische Magazin der Cadolzburger SPD.
Der Brusela-Report erscheint 3x jährlich und wird kostenlos an alle Haushalte in Cadolzburg und seinen Außenorten verteilt.

 

Auf geht’s - jetzt zum Stadtradeln anmelden!

Nach dem großen Erfolg 2018, bei dem man gemeinsam mit den anderen Cadolzburger Teams erstmals die Landkreis-Meisterschaft gewinnen konnte und mit Rudi Stuber den fleißigsten Kilometersammler stellte, tritt die vom SPD-Marktgemeinderat Michael Bischoff organisierte offene Equipe „Die Roten Radler“ auch heuer beim europaweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ in die Pedale.

Neue Teammitglieder, aber auch bisherige Teilnehmer können sich ab sofort unter www.stadtradeln.de registrieren. Die Anmeldung ist ganz einfach: Bei der Kommune „Cadolzburg" eingeben und sich registrieren oder die aus den Vorjahren vorhandene Registrierung aktivieren und sich beim Team "Die roten Radler" einloggen.

Rote Radler wollen die 8.000-Kilometer-Marke knacken

Der Markt Cadolzburg nimmt heuer vom 30. Juni bis 20. Juli 2019 am Stadtradeln teil. Alle, die im Markt Cadolzburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, können beim Stadtradeln mitmachen. Auch E-Bike-Nutzer dürfen mitfahren und Kilometer sammeln. Außerdem ist das Stadtradeln ein guter Anlass, mal auszuprobieren, wohin mal überall auch ohne Auto kommt.

Michael Bischoff bittet alle, die in der Freizeit oder auf dem Weg zur Arbeit den „Drahtesel“ nutzen, sich anzumelden und gemeinsam Kilometer für unsere Gemeinde und unser Team zu sammeln: „Mit 7.500 km haben die Roten Radler ihr Ergebnis um 30% gesteigert. Heuer wollen wir die 8.000 km-Hürde knacken und dafür sorgen, dass Cadolzburg den Landkreis-Titel erfolgreich verteidigen kann. Jede noch so kurze Strecke zählt!“

Mehr Förderung und Sicherheit für Radverkehr nötig

Das Stadtradeln ist laut Gemeinderat Michael Bischoff „eine tolle Chance zu zeigen, dass wir in Cadolzburg auch die überörtliche Politik beim Wort nehmen, wenn es um mehr Förderung und Sicherheit für den Radverkehr geht.“
Tempo 30 auf der Hindenburgstraße wurde als Versuch eingerichtet, könne aber nur der Anfang für weitere Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs sein.

Veröffentlicht am 09.05.2019

- Zum Seitenanfang.