[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD OV Cadolzburg.

Brusela-Report :

Der Brusela-Report ist das kommunale politische Magazin der Cadolzburger SPD.
Der Brusela-Report erscheint 3x jährlich und wird kostenlos an alle Haushalte in Cadolzburg und seinen Außenorten verteilt.

 

USA-Aufenthalt für junge Berufstätige :

Bildung


M. Rupprecht verabschiedet die Stipendiatin S. Kolb

Junge Berufstätige haben große Chancen.
Noch bis zum 3. September 2010 haben junge Berufstätige aus der Region, die Gelegenheit sich für ein einjähriges Stipendium in den USA zu bewerben, das im Sommer 2011 beginnt.
Darauf macht die SPD-Bundestagsabgeordnete Marlene Rupprecht aufmerksam, die sich seit Jahren für die Austauschmaßnahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms einsetzt, über das der Deutsche Bundestag gemeinsam mit dem US-amerikanischen Kongress jährlich 360 jungen Menschen ein Jahr in den USA ermöglicht.

Der amerikanische Alltag: College und Praktikum im Betrieb
Während sich über das Schülerprogramm auch heuer wieder zahlreiche Teenies für das Gastjahr in Übersee bewerben, stehen die Chancen für junge Berufstätige noch sehr gut, da sich hier nach den Informationen, die Marlene Rupprecht über die zuständige Agentur erhalten hat, bislang eher wenige junge Leute beworben haben: „Wer sich dafür interessiert,“ so die SPD-Bundestagsabgeordnete, „muss vor allem zwei wichtige Kriterien erfüllen: Er oder sie muss bis zur Ausreise (31.7.2011) eine Berufsausbildung abgeschlossen haben und darf höchstens 24 Jahre alt sein.“
Das PPP sei für junge Menschen die einmalige Chance, die USA kennen zu lernen und Lebenserfahrung im Ausland zu sammeln. Die jungen Berufstätigen zwischen 16 und 24 besuchen ein College und absolvieren ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb.
Anmeldeschluss ist der 3. September
Die offizielle Bewerbungskarte muss bis 3. September 2010 bei der zuständigen Austauschorganisation eingegangen sein. Nähere Informationen gibt es unter www.bundestag.de/ppp oder bei der für junge Berufstätige zuständigen Austauschorganisationen www.inwent.org/uasppp. Weitere Informationen gibt es außerdem im Wahlkreisbüro von Marlene Rupprecht, Bergstraße 8, 90587 Tuchenbach, Tel. 0911/7568362, Fax 0911/7568382, mail: marlene.rupprecht@wk.bundestag.de.
Dieser Tage verabschiedete Marlene Rupprecht die 20jährige Mechatronikerin Stefanie Kolb aus Fürth, die sich letztes Jahr bewarb und nun die Chance auf den einjährigen USA-Aufenthalt wahrnehmen konnte.

 

- Zum Seitenanfang.